www.SpiritWritings.co.nz , Spirituelle Offenbarung

Die Lehre Lehre, Inhalt: Die Überbringerin Einführung, Teil 1 Teil 2 Teil 3 Zusammenfassung, Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Kapitel 4 Kapitel 5 Kapitel 6 Kapitel 7 Kapitel 8 Kapitel 9 Kapitel 10 Ergänzung, Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Schlussfolgerung


K A P I T E L   6

 DAS  GEBROCHENE  THEMA  ODER   DAS  UNFERTIGE  BUCH 


Die EWIGEN-SELBST akzeptierten die Bedingungen, Qualifikationen und Beschränkungen, die zu Beginn der Schöpfung der GEDANKENWELT und der Erde festgelegt wurden und deren anschliessende Anwendung innerhalb der Evolution, als den WILLEN. Diese Bedingungen, Qualifikationen und Beschränkungen dienen mit all ihrer durchwobenen Tätigkeit einer zweifachen Absicht.

     Erstens, alle drei Teile der SPALTPERSÖNLICHKEIT anerkennen die Wahrheit, dass der WEG DES DIENENS wahrlich ein ebenso gleichwertiger und vollkommener WEG zum LICHT sein kann, wie der WEG DER WAHRHEIT oder der WEG DER SCHÖNHEIT, und zusätzlich, dass die EWIGEN-SELBST des DIENENS dieselbe Tatsache bezüglich der WEGE DER WAHRHEIT und der SCHÖNHEIT anerkennen.

     Die zweite Absicht ist, die individuelle Persönlichkeit zu entwickeln, durch die separate Förderung von allen drei Teilen:

Jedes soll auf seine eigene Art Verständnis über das LICHT gewinnen. Die EWIGEN-SELBST müssen auf Grund ihrer Natur in diesem Verständnis den anderen gegenüber führend sein. Daraus folgt, dass das BEWUSSTE-SELBST, das in der, durch Zeit beschränkten Dimension lebt, in welcher die Auflehnung gegen das LICHT eliminiert werden soll, Zeit braucht, um das von seinem EWIGEN-SELBST bereits gewonnene Verständnis ebenso mit seinem FREIEN WILLEN aufzunehmen und zu akzeptieren.

     Da es die Absicht des LICHTS ist, dass die Entwicklung der perfekten und individuellen Persönlichkeit freiwillig ist, wird der individuelle Fortschritt nicht gleichmässig sein. Stetiges Vorwärtskommen in der Persönlichkeitsentwicklung, wenn auch mit variabler Intensität, wird von allen EWIGEN-SELBST gefordert, die auf den WILLEN in der GEDANKENWELT horchen. Zudem beeinflussen die ursprünglichen Unterschiede des WEGES DER WAHRHEIT, der SCHÖNHEIT und des DIENENS die Art des Fortschritts.

     Diese Ungleichmässigkeit der Anerkennung und des Verständnisses besteht auch zwischen den SUPERBEWUSSTEN-SELBST und BEWUSSTEN-SELBST. Der natürliche Entwicklungsunterschied wird überwacht und teilweise durch zwei Mechanismen gesteuert. Der erste ist die fundamentale Bedingung des WILLENS, dass kein Teil der SPALTPERSÖNLICHKEIT für sich alleine grosse Fortschritte im Verständnis des LICHTS machen kann, sondern dies nur erreicht im Dienst an anderen, wie es Christus in seinem Leben veranschaulicht hat. Diese geltende Bedingung hat seine Einwirkung auf das THEMA jedes individuellen BUCHES, dem THEMA, das vom LICHT gegeben wurde. Der zweite Mechanismus ist der begrenzende Einfluss des Gruppensystems, das sechs EWIGE-SELBST auf drei verschiedenen WEGEN, mit deren SUPERBEWUSSTEN-SELBST und BEWUSSTEN-SELBST zusammenbindet. Normalerweise sind die WICHTIGEN KAPITEL der BEWUSSTEN-SELBST einer GRUPPE so angeordnet, dass sie sich über eine beträchtliche Zeitspanne innerhalb der Menschengeschichte erstrecken. Die BEWUSSTEN-PARTNERSELBST des einen WEGES mögen darum in einer bestimmten Epoche eines ihrer ERSTEN WICHTIGEN KAPITEL leben, während zwei andere eines der ZWEITEN WICHTIGEN KAPITEL erfüllen, und das restliche Paar eines ihrer DRITTEN WICHTIGEN KAPITEL verwirklicht. Obwohl es selten ist, dass alle sechs Mitglieder einer GRUPPE gleichzeitig auf Erden weilen, ist es oft so, dass drei oder vier SELBST einer GRUPPE innerhalb einer Lebensspanne gleichzeitig auf Erden sind, wenn auch deren persönlicher Fortschritt sehr unterschiedlich ist.

     Dieser Entwicklungsunterschied wird als FESTGESETZTE DIFFERENZ bezeichnet. Sie ist gesteuert durch die Zeitperiode, in welche die WICHTIGEN KAPITEL der BEWUSSTEN-SELBST fallen sollen. Innerhalb dieser FESTGESETZTEN DIFFERENZ liegt in einigen der GRUPPEN der zeitliche Vorsprung bei den Angehörigen auf dem WEG DER WAHRHEIT, in andern bei solchen auf dem WEG DER SCHÖNHEIT und bei weiteren GRUPPEN wiederum bei den Angehörigen auf dem WEG DES DIENENS. Die vielen Leben, in welchen persönlicher Fortschritt gemacht werden muss und die zwischen die drei WICHTIGEN KAPITEL fallen, können mit zur Prüfung führenden Studienjahren verglichen werden. Diese Prüfungen dauern nur wenige Stunden an jedem der drei Tage.

     Die einflussreichen intimen Beziehungen zwischen den BEWUSSTEN-SELBST werden Spezialkontakte innerhalb der GRUPPE sein, welche in ungefähr der Hälfte der, zwischen den WICHTIGEN KAPITELN liegenden, vielen Leben angeordnet sind, um in dieser GRUPPE das Verständnis der beiden anderen WEGE zu fördern. Spezialkontakte müssen in dieser Beziehung nicht immer als Ehefrau und Ehemann leben. Manchmal ist es Mutter und Sohn, oder Vater und Tochter, oder eine Beziehung, die nicht bestimmt ist ihre Erfüllung in einer Ehe zu finden, jedoch bezweckt den persönlichen Fortschritt beider Beteiligter zu fördern. In der anderen Hälfte dieser KAPITEL, die nicht WICHTIGE KAPITEL sind und in welchen sich die Spezialkontakte nicht treffen, werden innige, neue Kontakte zu Mitgliedern anderer GRUPPEN geschaffen, oder in vorangegangenen Leben geschaffene Beziehungen mit Mitgliedern einer anderen GRUPPE gestärkt. Alle interessanten und herzlichen Beziehungen sind für das BEWUSSTE-SELBST von grossem Nutzen, und genauso wie es für eine Familie auf Erden unvorteilhaft ist, selbstbezogen zu werden und andere abzuweisen, würde es für eine GRUPPE ein grosser Verlust sein, wenn deren BEWUSSTE-SELBST nicht neue Beziehungen mit den BEWUSSTEN-SELBST einer anderen GRUPPE aufbauen könnten.

     Es gibt einen anderen Unterschied im Fortschritt in den vielen Leben, die zwischen die WICHTIGEN KAPITEL fallen. Dieser ist nicht wie die FESTGESETZTE DIFFERENZ, sondern wird verursacht durch den individuellen Unterschied in der auf Erden gemachten Entwicklung und dem dort gewonnenen Verständnis zwischen den BEWUSSTEN-SELBST dieser GRUPPE. Da dieser Anteil der Entwicklungsdifferenz nicht geplant ist, wird es oft für die weiter Fortgeschrittenen in der GRUPPE, oder diejenigen mit zeitlichem Vorsprung in der Entwicklung notwendig, ihren eigenen Fortschritt zu opfern, um den Zurückgefallenen ihrer GRUPPE zu helfen. Dieses Opfer besteht meistens in einem zusätzlichen Leben, das den speziellen Zweck hat, dem im Rückstand gebliebenen BEWUSSTEN-SELBST zu helfen, und dieses neue KAPITEL ist ausgelegt, um dieses Ziel zu erreichen. Sollte aber einer so weit zurückgeblieben sein, dass das Abschliessen seines BUCHES nicht mehr möglich ist, kann es für alle Mitglieder dieser GRUPPE notwendig werden, ein oder mehrere zusätzliche Leben einzuschalten, um den Fortschritt der GRUPPE aufrecht zu erhalten.

     Ein Grund weshalb die WICHTIGEN KAPITEL über so weite Zeitspannen verteilt sind, liegt in der Notwendigkeit genügend Zeit einzuräumen, um das ursprüngliche Thema abzuändern und zu ergänzen, ohne den generellen Plan der RÜCKREISE der Menschheit durcheinander zu bringen. Falls ein BEWUSSTES-SELBST während seinen Erdenleben zu träge ist den FREIEN WILLEN für die Durchführung seiner Lebenspläne anzuwenden, wird es in der Existenz nach dem Tod zunehmend schwieriger dieses BEWUSSTE-SELBST zu einer Einsicht zu bringen, die für das Vereinen mit dem SUPERBEWUSSTEN-SELBST notwendig ist. Natürlich kann es ohne diese Vereinigung kein neues KAPITEL beginnen.

     Trägheit ist das Teuflischste, das ein BEWUSSTES-SELBST befallen kann, da es die Kommunikation mit der GEDANKENWELT befällt. EWIGE-SELBST haben viel grössere Schwierigkeiten mit einem BEWUSSTEN-SELBST in KONTAKT zu bleiben, das die Suche nach dem LICHT bewusst aufgegeben hat, als mit einem BEWUSSTEN-SELBST, das durch Eigenwillen abweicht, da mit den Fehlern des zweiten Falls auf viele Arten umgegangen werden kann. Wenn das BEWUSSTE-SELBST nicht auf Gedankenvorschläge eingeht, wird es normalerweise auf die Auswirkung der zur Korrektur und Überwindung dieses Selbstwillens aufgebauten Erfahrungen ansprechen, aber Trägheit hat die Kraft diese Erfahrungen zu vermeiden.

     Falls dieses Übel ein BEWUSSTES-SELBST ernsthaft bedroht, wird ein zusätzliches Leben oder KAPITEL angefügt, in dem ihm eine Erfahrung angeboten wird. Diese Erfahrung beinhaltet immer eine ganz bestimmte Gelegenheit diese Abgestumpftheit zu durchbrechen. Falls dieses Angebot in diesem speziellen Leben benutzt wird, ist es in der Regel der Wendepunkt im BUCH dieses BEWUSSTEN-SELBST. Wird es jedoch abgelehnt, oder ihm widersprochen, ist das Ergebnis dieses Lebens ein UNFERTIGES BUCH.

     Als Beispiel eines solchen Scheiterns kann das Leben von Judas Iscariot erwähnt werden, von welchem Christus sagte: "Es wäre besser für ihn gewesen, nicht geboren zu werden." Das Leben des reuevollen Diebes, von welchem Christus sagte: "Heute wirst Du mit mir im Paradies sein!" ist ein Beispiel eines Erfolges einer solchen Gelegenheit. Ohne diese Bibelsprüche könnten keine Beispiele gegeben werden, da nur Azrael in solchen Angelegenheiten urteilen kann.

     Wie diese Beispiele zeigen, dauern diese Angebote höchstens eine Minute, obwohl die, in diesem Moment getroffene Entscheidung das Resultat der vorangegangenen Lebensführung ist. Eine Abtrennung des BEWUSSTEN-SELBST vom SUPERBEWUSSTEN-SELBST findet nie auf Erden statt, da man bis zu seinem Lebensende eine Möglichkeit der Meinungsänderung hat. Wenn dieses spezielle Leben sein Ziel verfehlt hat, erwacht das BEWUSSTE-SELBST in der AUSSENSEITE, wo es von der DUNKELHEIT angezogen wird, da es sich auf der Erde vom LICHT abgewandt hat und den Wunsch verlor danach zu suchen. Am Ende wird es zu einem Bestandteil der 'KRAFT DES BÖSEN'.

     Wenn dieser Fall eintrifft, vereinigt sich das SUPERBEWUSSTE-SELBST mit dem EWIGEN-SCHUTZSELBST oder dem EWIGEN-INSPIRATIONSSELBST, von welchem es abstammt, und bringt mit sich den Schimmer des Verständnisses, welches das betroffene BEWUSSTE-SELBST in diesem Leben gewonnen hat. Da das BUCH unfertig ist, kann die obige Vereinung, die Vereinung mit dem EWIGEN-PARTNERTSELBST nicht ermöglichen. Eine der bei der Schöpfung festgelegten Bedingungen war, dass keine Liebe oder kein Verständnis, das von einem BEWUSSTEN-SELBST in einem Erdenleben erreicht wird, je verloren gehen soll. So gibt es selbst bei einem unfertigen BUCH bereits in vorangegangenen Leben erarbeitete Gewinne, die schon im SUPERBEWUSSTEN-SELBST gespeichert sind. Diese Gewinne können in der Ausarbeitung eines neuen BUCHES verwendet werden.

     Das THEMA des neuen BUCHES wird sehr einfach sein, und dennoch leuchten solche neuen THEMEN mit ebenso hohem Glanz wie die ursprünglichen. Jedes EWIGE-SELBST und SUPERBEWUSSTE-SELBST dieser GRUPPE hat den brennenden Wunsch, unabhängig von den eigenen Kosten, das möglichste zu geben, um dieses neue Kind in der GRUPPE voranzubringen.

     Es muss darauf hingewiesen werden, dass das THEMA eines UNFERTIGEN BUCHES nicht sehr weit entwickelt sein kann, da das THEMA sich erst nach dem Abschluss des ERSTEN WICHTIGEN KAPITELS richtig entfaltet. Das ist so, weil das BEWUSSTE-SELBST mit einem UNFERTIGEN BUCH noch nicht sein ERSTES WICHTIGES KAPITEL erreicht haben kann, denn durch dessen erfolgreichen Abschluss wird die Beendung des BUCHES garantiert.

     Wenn der Fall eines UNFERTIGEN BUCHES eintrifft, wird das ursprüngliche oder verlorene THEMA zur Verantwortung der gesamten GRUPPE. Ein Teil davon wird in einer vereinfachten Art durch das THEMA des neuen BUCHES abgedeckt, und der Rest wird von andern BEWUSSTEN-SELBST dieser GRUPPE durch zusätzliche Leben übernommen, die erlauben das primäre THEMA zu erfüllen. Manchmal können die durch ein UNFERTIGES BUCH notwendigen Veränderungen durch einen Akt des 'Glücks' oder eine 'Führung Gottes' herbeigeführt werden. Wenn das spezielle KAPITEL einem versagenden BEWUSSTEN-SELBST gegeben ist, kann manchmal auch einem anderen, am besten geeigneten BEWUSSTEN-SELBST der GRUPPE, ein gleichzeitiges Leben gegeben werden, so dass dieses im Falle des andern Unfähigkeit an dessen Stelle treten kann, um so den Teil des versagenden BEWUSSTEN-SELBST zu erfüllen. Das trifft jedoch nur zu, wenn das Leben, in dem diese aussergewöhnliche Gelegenheit eingebaut wurde, gleichzeitig das ERSTE WICHTIGE KAPITEL des bedrohten BEWUSSTEN-SELBST ist. Ein solches Leben war dasjenige des Saul von Tarsus, der den unvollbrachten Anteil von Judas Iscariot erfüllte. In jedem Fall, in dem sich ein UNFERTIGES BUCH ankündigt, untersuchen die EWIGEN-SELBST (schützend und inspirational) die Position dieses BEWUSSTEN-SELBST, um ihm jede erdenkliche Hilfe zu ermöglichen, dass es dieses spezielle Leben, welches im Extremfall sogar zu einem ERSTEN WICHTIGEN KAPITEL wird, erfolgreich abschliessen kann und es ihm gelingt seine Trägheit zu überwinden. Auch geht es den EWIGEN-SELBST darum, dass das verlorene THEMA, im Falle eines Versagens dieses BEWUSSTEN-SELBST, dennoch erfüllt wird.

     Ich möchte hier eine Angelegenheit erwähnen, die mich zu Beginn der LEHRE beunruhigte. Ich fand es nicht schwierig zu glauben, dass die Erde ein zeitlich vorausbestimmtes Ende erreichen muss, aber die Idee des unendlichen Leidens oder Verlustes, schien mir völlig im Gegensatz zum Sinn des Lebens von Christus. Arrantees brachte mir den Frieden in meiner Überzeugung. Das mag andern kein Verständnis bringen, wenn es in Worte gekleidet ist. Ich sah, wie ein BEWUSSTES-SELBST nach dem Tod in die KRAFT DES BÖSEN einging und dies tat, weil es die DUNKELHEIT dem LICHT vorzog. Dennoch lebte das Gute, das es tat, im neuen BUCH weiter. Ich sah auch, dass die Dunkelheit unserer irdischen Nächte das Abdrehen des Planeten von der Sonne ist, jedoch wenn das Morgengrauen langsam erwacht und die Sonne sich am Horizont erhebt, ist die Dunkelheit nicht zerstört oder verbrannt worden, SIE IST EINFACH NICHT MEHR.

Wenn also das LICHT voll verstanden ist, wird es keine DUNKELHEIT mehr geben.


Die Lehre Lehre, Inhalt: Die Überbringerin Einführung, Teil 1 Teil 2 Teil 3 Zusammenfassung, Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Kapitel 4 Kapitel 5 Kapitel 6 Kapitel 7 Kapitel 8 Kapitel 9 Kapitel 10 Ergänzung, Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Schlussfolgerung


Kapitel 5

Kapitel 7

Lehre, Inhalt


New Zealand SPIRIT WRITINGS
www.spiritwritings.co.nz
nz.spiritwritings@gmail.com