www.SpiritWritings.co.nz , Spirituelle Offenbarung

Die Lehre Lehre, Inhalt: Die Überbringerin Einführung, Teil 1 Teil 2 Teil 3 Zusammenfassung, Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Kapitel 4 Kapitel 5 Kapitel 6 Kapitel 7 Kapitel 8 Kapitel 9 Kapitel 10 Ergänzung, Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Schlussfolgerung


K A P I T E L   5

DAS  SUPERBEWUSSTE-SELBST


Es ist nun an der Zeit, sich dem SUPERBEWUSSTEN-SELBST zuzuwenden, mit dessen bedeutsamen Verbindungen zu seinem eigenen BEWUSSTEN-SELBST, da es der Kanal der Kommunikation des BEWUSSTEN-SELBST mit der GEDANKENWELT ist. Es ist zugleich die fortdauernde Persönlichkeit und der SPEICHER des Fortschritts, die sein BEWUSSTES-SELBST in jedem Leben macht. Neben diesen beiden Rollen hat es seine eigene, unabhängige Existenz in der GEDANKENWELT, und hat dort sein eigenes Verständnis zu erlangen.

     Nicht nur das SUPERBEWUSSTE-SELBST, sondern alle drei Teile der SPALTPERSÖNLICHKEIT müssen während der getrennten Existenz eine eigene progressive Persönlichkeit entwickeln. Dazu muss erklärt werden, dass alle drei Teile der SPALTPERSÖNLICHKEIT, drei bestimmte, wenn auch überlappende ASPEKTE DES SELBST haben. Ein Aspekt hat es mit der Vergangenheit, ein Aspekt hat es mit der Gegenwart und ein Aspekt hat es mit der Zukunft zu tun.

     Der VERGANGENE ASPEKT des BEWUSSTEN-SELBST wird durch die geerbten menschlichen Charakteristiken dominiert, und das Verständnis dieses Aspekts ist von diesen abhängig.

     Der GEGENWÄRTIGE ASPEKT des BEWUSSTEN-SELBST trat vor dem Beginn seines BUCHES nicht in Erscheinung. Er überlappt beide, den vergangenen und den zukünftigen Aspekt, die sonst voneinander getrennt wären. Er ist auch der Empfänger der beschränkten Wahrnehmung des BEWUSSTEN-SELBST, und all dessen, was von der GEDANKENWELT durch das SUPERBEWUSSTE-SELBST vermittelt wird. Es ist das geistige Bewusstsein, das bei voller Entwicklung in die Trennung der Zeit eindringen kann und durch einen Willensaufwand den vergangenen Aspekt in einen beruhigten Zustand verringert, wodurch eine Kontrolle geschaffen wird. Dieser letztere Zustand muss jedesmal vor dem Einschlafen als auch beim Erwachen durchquert werden.

     Der ZUKÜNFTIGE ASPEKT des BEWUSSTEN-SELBST ist praktisch schlafend, bis das ERSTE WICHTIGE KAPITEL abgeschlossen ist. Nachher jedoch, ist es ihm möglich ein Bewusstsein zu entwickeln, das ihm erlaubt Erfahrungen in der GEDANKENWELT zu erleben, unabhängig von seinem vergangenen Aspekt und ohne den Gebrauch des SUPERBEWUSSTEN-SELBST. Dieser Erfahrung geht immer eine Form einer Einweihung voraus, die später erklärt wird.

     Die drei Aspekte des SUPERBEWUSSTEN-SELBST decken seine Arbeit und seine Existenz. Im vergangenen Aspekt handelt es sich um dessen Dasein in der SCHULE, und dessen Arbeit als Kanal der Kommunikation. Der gegenwärtige Aspekt ist auf die Funktion als SPEICHER konzentriert. Beim zukünftigen Aspekt handelt es sich um dessen Fortschritt in den sechs EBENEN und der AUSSENSEITE. Wie bereits gesagt wurde, existiert das SUPERBEWUSSTE-SELBST in der SCHULE bis das ERSTE WICHTIGE KAPITEL des BEWUSSTEN-SELBST abgeschlossen ist. Das erlaubt den SUPERBEWUSSTEN-SELBST, sich auf ihren eigenen Fortschritt zu konzentrieren und ihr erwachsenes Leben zu leben.

     Der vergangene Aspekt eines EWIGEN-SELBST beschäftigt sich mit den Gedanken, die es zur Zeit der Opposition hatte und deren vorherige Beschränkung auf einen der WEGE, ob das nun WAHRHEIT, SCHÖNHEIT oder das DIENEN war. Der gegenwärtige Aspekt konzentriert sich auf die Schöpfung der GEDANKENWELT und der Erde, vom Anfang bis zu deren Vollendung und überlappt sich mit der Vergangenheit und der Zukunft. Der zukünftige Aspekt versteht und wünscht die Vereinung sowie die Vollendung der GRUPPE und hat von der siebten EBENE Einsicht in die dritte PROGRESSION.

     Während dem Besuch der SCHULE lebt das SUPERBEWUSSTE-SELBST im klaren, vereinigten Denken der GEDANKENWELT, das entsprechend dem WILLEN ausgeführt wird. In diesem Stadium hat sich das SUPERBEWUSSTE-SELBST auch an das getrennte Denken zu gewöhnen, das auf der Erde unter FREIEM WILLEN mit seinen gesprochenen Worten ausgedrückt wird. Das kann beinahe mit dem Lernen zweier Sprachen verglichen werden, in denen das SUPERBEWUSSTE-SELBST professionelles Wissen erreichen muss. Die einfachste Übung in dieser Kunst beginnt, wenn das BEWUSSTE-SELBST sein BUCH anfängt. Von dessen Beginn an, wird das BEWUSSTE-SELBST jede Nacht während seines Schlafs sein SUPERBEWUSSTES-SELBST als seinen Kanal gebrauchen, um einen vollständigen Bericht über alles was es am vergangenen Tag erlebt hat, seinem EWIGEN-SCHUTZPARTNERSELBST abzugeben. Dies geht so weiter in jedem Schlaf, wobei jeweils vom Ende des letzten Berichtes weitergefahren wird. In diesem Bericht sind nicht nur die Taten des BEWUSSTEN-SELBST enthalten, sondern auch was ihm in Verbindung mit anderen angetan wurde, nebst allem Gesagten und gleichzeitig Gedachten des BEWUSSTEN-SELBST, das oft den gesprochenen Worten völlig widerspricht. Diese Protokolle werden von den SUPERBEWUSSTEN-SELBST gespeichert. Demzufolge haben sie einen genauen Bericht des Lebensverlaufes ihres BEWUSSTEN-SELBST. Das ist allgemein gültig, vom Anfang bis zum Ende des BUCHES, und unveränderlich für alle BEWUSSTEN-SELBST und deren SUPERBEWUSSTEN-SELBST.

     Dieser, während dem Schlaf abgegebene Report, wird zur Anpassung verwendet, so dass die Fehler und Schwierigkeiten, die vom BEWUSSTEN-SELBST während des Tages gemacht wurden, korrigiert werden können. Jede mögliche Hilfe wird dann gegeben, wogegen deren Anwendung dem freien WILLEN des BEWUSSTEN-SELBST unterstellt ist. Während dieser Kommunikation ist das EWIGE-SCHUTZSELBST des BEWUSSTEN-SELBST immer anwesend. Falls das BEWUSSTE-SELBST dem WEG DER WAHRHEIT oder SCHÖNHEIT angehört, ist sogar das EWIGE-SCHUTZSELBST des DIENENS bei diesem Austausch anwesend. Falls die Beziehungen des BEWUSSTEN-SELBST mit anderen das Interesse deren EWIGEN-SCHUTZSELBST erweckt, sind diese oft auch mit einbezogen. Das heisst nicht, dass das EWIGE-INSPIRATIONSSELBST eines BEWUSSTEN-SELBST an dessen Bericht nicht interessiert ist. Dieser Report ist oft die Ursache von Gedanken, Kommunikation und Beratung zwischen den beiden PARTNERSELBST, wie in einer Familie die Mutter mit dem Vater die Taten und das Benehmen ihrer Kinder oft diskutiert, um die daraus folgenden Entscheidungen zu treffen.

     Es ist bei dieser Gelegenheit ein Teil der Aufgabe des SUPERBEWUSSTEN-SELBST, wenn immer möglich, seinem eigenen BEWUSSTEN-SELBST Erinnerungen an die gebotene Hilfe zurückzubringen, wobei dieses BEWUSSTE-SELBST den FREIEN WILLEN hat, diese zu ignorieren, zu verdrehen oder zu vergessen. Dieser spezielle Austausch oder KONTAKT zwischen dem SUPERBEWUSSTEN-SELBST und seinem BEWUSSTEN-SELBST wurde mit STIMME DES GEWISSENS bezeichnet. Sie ist die erste und einfachste Kommunikation des BEWUSSTEN-SELBST mit dem WILLEN, welche durch das SUPERBEWUSSTE-SELBST stattfindet und welche nicht mit den geerbten Eigenschaften oder einer während der Kindheit anerzogenen Moral verwechselt werden darf. Es wurde erwähnt, dass das SUPERBEWUSSTE-SELBST die fortdauernde Persönlichkeit und der SPEICHER ist, für das Verständnis, die Liebe und das Interesse, welche während jedem Leben des BEWUSSTEN-SELBST gewonnen werden. Daraus folgt nicht, dass das BEWUSSTE-SELBST in jedem Leben mit denselben Bedingungen anfängt, wie am Anfang seines ersten KAPITELS. Es kann von seinem SPEICHER das beziehen, was es zuvor eingelagert hat, wie zum Beispiel die Interessen und Leidenschaften, welche für sein nächstes Leben hilfreich und passend sein mögen. Ein BEWUSSTES-SELBST mag in einem seiner Leben eine Liebe zur Musik entwickelt haben, in einem andern mag es eine leidenschaftliche Bindung mit einem anderen Wesen auf der Welt geschaffen haben und in einem weiteren Leben vielleicht eine Begeisterung für Tiere. Es könnte in einem späteren Entwicklungsstand seines BUCHES vorkommen, dass alle diese drei Errungenschaften das THEMA und den persönlichen Fortschritt in diesem Leben unterstützen würden. Sie können dann als Begabungen für dieses bestimmte Kapitel verwendet werden, während andere erworbene Talente, die für dieses Leben nicht notwendig sind, keine Anwendung finden. Jedoch kann nichts für ein Leben vom SPEICHER bezogen werden, das nicht zuvor darin als Gewinn eines früheren Lebens eingelagert wurde.

     Um mehr über das SUPERBEWUSSTE-SELBST zu lernen, ist es nun notwendig die Periode nach dem Tod des BEWUSSTEN-SELBST zu beschreiben, die Zeitspanne des Verlassen des Körpers, bis die Fähigkeit der Vereinung mit seinem SUPERBEWUSSTEN-SELBST erreicht ist.

     Beim Tod des Körpers legen die SUPERBEWUSSTEN-SELBST ihre eigenen, unabhängigen, persönlichen Interessen zur Seite und widmen sich der Unterstützung ihrer BEWUSSTEN-SELBST, bis diese Vereinung möglich ist.

     Was nach dem Tod passiert, ist nicht ganz dasselbe, als was im Schlaf vor sich geht, obwohl die erste Stufe, in welcher der gegenwärtige Aspekt dominierend wird; genau dieselbe ist. Nun muss jedoch das BEWUSSTE-SELBST nicht mehr in die Dimension der Erde zurückkehren, sondern muss die Begrenzung der Zeit überschreiten. Es muss seine Verbindung mit dem vergangenen Aspekt für immer abbrechen, wobei die Verbindung mit dem zukünftigen Aspekt erhalten bleibt. Dieser Übergang ist im gegenwärtigen Stand des menschlichen Fortschritts nicht erfreulich. Das BEWUSSTE-SELBST ist allein wie ein Schiff, welches einen Hafen an einer unbekannten Küste sucht. Azrael ist beim Tod jedes Menschen gegenwärtig, ob sich dieser nun dessen bewusst ist oder nicht. Wenn das BEWUSSTE-SELBST in diesem Zustand Ihn anrufen kann oder geübt hat, Ihn in dieser Situation anzurufen, ist es wie wenn ein Schiff einen Kapitän aufnimmt. Diese Hilfe kann Individuen gegeben werden, ohne dass sie darum bitten, falls sie noch keine Kenntnis von Azrael und seinem Leben als Jesus Christus erlangt haben oder falls das ERSTE WICHTIGE KAPITEL noch nicht abgeschlossen ist.

     Nachdem dieser, von gewissen Wesen als ein Fallen durch die Zeit empfundene Übergang stattgefunden hat, gewinnt das BEWUSSTE-SELBST seine Wahrnehmung in der GEDANKENWELT wieder zurück. Es bleibt ihm jedoch die Erinnerung an das soeben abgeschlossene Leben, durch seinen gegenwärtigen Aspekt, der nun nur noch mit dem zukünftigen Aspekt verbunden ist. Durch den Tod ist nun das BEWUSSTE-SELBST völlig vom vergangenen Aspekt befreit. Von da an ist dem vergangenen Aspekt frisches Denken nicht mehr möglich, da diese Fähigkeit im physikalischen Hirn liegt, das beim Tod zerstört wurde.

     Es ist wichtig, sich den Verlust der Kontinuität dieses vergangenen Aspekts zu vergegenwärtigen. Vielleicht ist das eine Erklärung, weshalb ein Phantom unaufhörlich und ohne jegliche Variation dasselbe tut. Es erklärt auch den Mangel an Kommunikation mit den Verstorbenen. Kein BEWUSSTES-SELBST kann nach dem Tod zur Erde zurückkehren, da es vom vergangenen Aspekt abgeschnitten ist. Selbst diejenigen, die an Spiritiualismus und Botschaften von den Hingeschiedenen glauben, kommen nicht ohne ein Medium aus.

     Nach dem Tod wird in der GEDANKENWELT der gegenwärtige Aspekt vom zukünftigen Aspekt absorbiert. Es ist dem BEWUSSTEN-SELBST nicht sofort möglich, sich mit dem SUPERBEWUSSTEN-SELBST zu vereinen. Es liegt noch immer eine weite Kluft zwischen den beiden, die überbrückt werden muss bevor ein Vereinen stattfinden kann. Das SUPERBEWUSSTE-SELBST hat bereits das dazu notwendige Wissen, das dem BEWUSSTEN-SELBST noch nicht zugänglich ist. Das SUPERBEWUSSTE-SELBST kennt nicht nur die gespeicherten täglichen Berichte, ein lückenloses Bild des Lebens wie es tatsächlich von der Geburt bis zum Tod gelebt wurde, sondern hat auch ein vollständiges Abbild desselben Lebens, wie es hätte gelebt werden sollen, mit dem möglichen persönlichen Fortschritt und der THEMAentwicklung, die für dieses Leben oder Kapitel vorgesehen war. Dieses, im voraus geplante Leben, wird jeweils dem SUPERBEWUSSTEN-SELBST gezeigt und von ihm angenommen, bevor das BEWUSSTE-SELBST geboren wird, um dieses Leben anzufangen. Es ist die Abweichung zwischen diesen zwei Leben, welche die zu schliessende Kluft bewirkt. Das BEWUSSTE-SELBST muss sich in der GEDANKENWELT soweit entwickeln, dass es ihm möglich ist, eine gleichzeitige Gegenüberstellung dieser beiden Bilder, das Leben wie es hätte gelebt werden sollen und das Leben wie es tatsächlich gelebt wurde, zu verarbeiten. Diese Gegenüberstellung wird als GÖTTLICHES GERICHT bezeichnet. Wenn ein BEWUSSTES-SELBST diese Beurteilung hinter sich gebracht hat, ist es bereit sich mit seinem SUPERBEWUSSTEN-SELBST zu vereinen.

     Die während dem Göttlichen Gericht gewonnene Erfahrung hat weitläufigen Einfluss. Aus diesem Lebensvergleich lernt das BEWUSSTE-SELBST den Zweck und die Absicht des soeben abgeschlossenen Lebens kennen. Dieses Wissen hebt es auf den Stand, den sein SUPERBEWUSSTES-SELBST bereits erreicht hat. Die Kluft ist somit geschlossen und die Vereinung ermöglicht, da beide nun dasselbe Verständnis erreicht haben. Das SUPERBEWUSSTE-SELBST und BEWUSSTE-SELBST bleiben vereint, bis die Zeit kommt, um ein neues Leben oder Kapitel auf Erden zu beginnen.

     In der Zwischenzeit, bevor der Zustand der Vereinung mit dem SUPERBEWUSSTEN-SELBST erreicht wird, gibt es in der GEDANKENWELT für das BEWUSSTE-SELBST vielfältige Erfahrungsmöglichkeiten. Falls die Hälfte oder mehr als die Hälfte des, im ursprünglichen ENTWURF vorgesehenen Fortschrittes vom BEWUSSTEN-SELBST erreicht wurde, wird es sein Bewusstsein in der SCHULE wiedererlangen. Falls aber weniger als die Hälfte verwirklicht wird, erwacht es in der AUSSENSEITE.

     Während dieser Zwischenphase gestaltet sich das BEWUSSTE-SELBST seine eigene Existenzform. Das geschieht unter der Führung des EWIGEN-SCHUTZSELBST und mit der Hilfe des SUPERBEWUSSTEN-SELBST, unabhängig davon, ob es nun in der SCHULE oder der AUSSENSEITE erwacht.

     Man wird verstehen, dass die SUPERBEWUSSTEN-SELBST sich stark mit dieser Periode vor dem Vereinen befassen. Die EWIGEN-PARTNERSELBST und das SUPERBEWUSSTE-SELBST dieses Individuums können, wenn das Erwachen in der SCHULE stattfindet, die Umstände so vorbereiten, dass dadurch ein natürliches Abrunden und Abschliessen des soeben gelebten Lebens möglich wird. Hat jedoch das BEWUSSTE-SELBST sein Bewusstsein in der AUSSENSEITE wiedererreicht, kann das SUPERBEWUSSTE-SELBST nicht mehr eine so aktive Rolle übernehmen, ausgenommen wenn das ERSTE WICHTIGE KAPITEL vorbei ist, da das SUPERBEWUSSTE-SELBST die SCHULE erst nach dessen Abschluss verlassen kann.

     Wenn diese Übergangsphase in der SCHULE stattfindet, ist es immer eine erfreuliche Zeit. Man muss sich bewusst sein, dass die DUNKELHEIT nicht in die SCHULE eindringen kann. Diese Existenzperiode kann dem BEWUSSTEN-SELBST wie ein eigenes ganzes Leben vorkommen. Es ist nicht möglich generelle Aussagen darüber zu machen, da es für jedes Individuum verschieden und am besten auf seinen Fortschritt und seine Bedürfnisse abgestimmt ist. Im allgemeinen scheint dem BEWUSSTEN-SELBST, falls es jung und demzufolge in seinem BUCH nicht weit fortgeschritten ist, diese Abrundungszeit länger zu sein, und Freuden, welche ihm, um seinen PLAN zu erfüllen, auf Erden verwehrt oder vorenthalten waren, können nun genossen werden. Für ein reiferes Selbst nimmt dieses Glücksgefühl die Form einer kreativen Arbeit an, welche ihm versagt wurde oder die auf Erden nicht abgeschlossen werden konnte und dadurch nun doch ihre Erfüllung finden kann.

     In der GEDANKENWELT gibt es dann für das junge und das reife BEWUSSTE-SELBST auch immer Begegnungen und Beziehungen mit anderen BEWUSSTEN-SELBST, die viel Glückseligkeit bringen. Erbrachte Opfer und Entsagungen, die auf Erden für den Vorteil des THEMAS des BUCHES oder des persönlichen Fortschrittes gemacht wurden, werden nun tausendmal vergütet. Diese in der SCHULE stattfindenden Erlebnisse sind uneingeschränkt durch die irdischen Begrenzungen von Zeit und Veränderung und übersteigen die Fähigkeit eines BEWUSSTEN-SELBST, diese zu beschreiben. Auch ist an diesen Erlebnissen nichts unwirklich oder trüb, im Gegenteil, diese haben eine handfestere Wirklichkeit als ihr Ebenbild auf Erden, wo sie niemals eine solche Vollkommenheit erreichen. Diese Übergangsphase ist kein Ende in sich selbst, sondern eine Zeitspanne, in welcher diese Erfahrungen das soeben gelebte Leben abrunden, und durch deren Abschluss befreit sich das BEWUSSTE-SELBST von seinen vergangenen Wünschen und Verlangen. Auf diese Art erreicht das BEWUSSTE-SELBST den Zustand, der ihm erlaubt fortzufahren und ist demzufolge, von seinen vergangenen Bedürfnissen befreit, auf die Beurteilung des GÖTTLICHEN GERICHTS vorbereitet.

     Das Erwachen in der AUSSENSEITE kann nicht zu dieser Erfüllung führen, da dort kein BEWUSSTES-SELBST aufwacht, das nicht einer Besessenheit, einem Ehrgeiz oder einer Eigenliebe erlaubt hat, es von seinem Pfad abzubringen oder das seinen eigenen Willen im Gegensatz zu seinem Lebensplan durchgesetzt hat. Dieses BEWUSSTE-SELBST kann die Dinge, die es auf Erden fortwährend an die erste Stelle gesetzt hat, nicht loswerden, nur weil der Tod dazwischen kam. Wenn es auf der Welt an den Schönheiten der Sinne vorbeigelebt hat, die ausgegossen sind für diejenigen, die sie sehen können, wird es diese auch in der AUSSENSEITE nicht suchen. Da aber der Tod für jeden ein Heimfinden ist, wird dieses Erwachen so freudig gestaltet, wie es der Stand des BEWUSSTEN-SELBST erlaubt. Falls der Fortschritt des BEWUSSTEN-SELBST nicht viel tiefer gesunken ist, als es brauchen würde, um in die SCHULE zu kommen, wird ihm bald zu besseren Wertmasstäben verholfen. Falls er jedoch seine Gelegenheiten verschmäht hat und gewissen Eigenheiten oder Verlangen erlaubt hat, überhand zu nehmen, wird es eine mühsame und grauenhafte Zeit. Mit Hilfe der DUNKELHEIT wird ein solches Wesen unmittelbar die Umstände wiederherstellen, welchen es auf der Erde erlag, und sich erneut darin laben. Obwohl ein solcher Geisteszustand auf der Erde kaum Aufsehen erregen mag, ist es trostlos und erbarmenswürdig den Verschleiss an Energie zu beobachten, den ein BEWUSSTES-SELBST bewirkt, indem es versucht diese, in der GEDANKENWELT so unnatürlichen Zustände zu schaffen. Leider ist die Echtheit dieser Erfahrungen genauso echt, wie die Wirklichkeit der Erfahrungen in der SCHULE.

     Das GÖTTLICHE GERICHT, ob es mit seinem wohlverdienten Namen nun in der SCHULE oder AUSSENSEITE stattfindet, ist immer der Abschluss dieser Übergangsphase. Kein BEWUSSTES-SELBST kann dem daraus folgenden bitteren Leid und der schweren Reue entfliehen. Diese sind das Resultat der durch das Gericht erreichten Erkenntnis. Zuerst überkommt den Betrachter ein tiefes Gefühl des Erstaunens und weckt in ihm ein unwiderstehliches Interesse, währendem sich der wirkliche Sinn und Zweck seines soeben abgeschlossenen Lebens zu entschlüsseln beginnt. Dieses tiefe Interesse überwiegt beim Betrachten des frühen Stadiums seines Lebens, in welchem die Abweichungen von seinem ursprünglichen Plan vorwiegend die Folge der Taten der für ihn Verantwortlichen sind. Mit zunehmendem Fortschreiten der Gegenüberstellung und der anwachsenden Übernahme der Verantwortlichkeit für seine Taten und Fehler, nehmen die Gefühle der Übelkeit und Reue überhand, da der anfänglich hell leuchtende Lebensplan langsam den Glanz des WILLENS zu verlieren beginnt. Solche Lebenspläne sind erfüllend, in ihrer Gesamtheit spannend, und es ist unbeschreiblich interessant zu sehen, wie diese im Gesamtrahmen zusammenwirken, ohne den individuellen Beitrag an die GESCHICHTE DER MENSCHHEIT oder die RÜCKREISE zu verlieren.

     Unglücklicherweise ist das Bild des Lebens wie es gelebt wurde normalerweise so jämmerlich verschieden vom geplanten Original, dass es scheint, seinen PLAN nicht erfüllen zu können. Es ist so düster und erfolglos, und erfüllt den Betrachter mit Hoffnungslosigkeit und Demut. In den meisten Fällen ist es nicht das falsche Handeln, das diese Gefühle bewirkt, da es so oft Konsequenzen zur Folge hat, in welchen Abweichungen berichtigt werden. Es ist vor allem das Erkennen der verpassten oder vorbeigegangenen Gelegenheiten, da die selbst gewählten Alternativen, sogar wenn verwirklicht, wenig Beständigkeit haben und sich auch auf Erden ohne jeglichen Wert erweisen. Das GÖTTLICHE GERICHT, das ich beobachtete, endete auf die folgende Art: "Erhalte Vergebung und den Frieden, der das menschliche Verständnis übersteigt..... und fahre fort!" (mache weiter) Aber Worte sind nicht ausreichend, um die dargebotene Ermunterung und die erwachende Bereitschaft für einen neuen Versuch zu beschreiben, die eine solche Vergebung mit sich bringt.

     Alle SUPERBEWUSSTEN-SELBST lernen in der SCHULE, zu perfekten Übersetzern ihrer BEWUSSTEN-SELBST zu werden, und diese Übung gibt ihnen umfassende Mittel, um Wissen und Verständnis über die Bedingungen und die Existenz auf der Erde zu erlangen. Sie erhalten auch immer den vorgesehenen ENTWURF jedes Lebens bevor es gelebt wird, und wenn nach dem Tod, dieses Leben in der GEDANKENWELT abgeschlossen, das Göttliche Gericht verstanden und Vereinung mit dem BEWUSSTEN-SELBST erreicht ist, wird das SUPERBEWUSSTE-SELBST zum SPEICHER jeglicher Interessen, der Verständnisse oder der Liebe, die das BEWUSSTE-SELBST während diesem Leben angesammelt hat.

     Es gibt mehrere Quellen innerhalb der SCHULE, die auf der Erde sichtbare Spiegelungen haben. Eine davon ist die Quelle des gesamten Tierlebens. Die Herrschaft des Menschen über das irdische Tierleben, sollte dem Verhältnis zwischen dem EWIGEN-SELBST und dem BEWUSSTEN-SELBST gleichen. Die Menschen sollten den Tieren die Betreuung, den Schutz und die Hilfe gewähren, welche sie selbst erhalten.

     Überall innerhalb dieser Schöpfung gibt es etwas auf Erden, das dem FREIEN WILLEN des Menschen entspricht oder mit diesem in einer Beziehung steht. Deshalb findet man im Verlaufe der Entwicklung viele Stadien gleichzeitig nebeneinander. Das ist auch so in der Tierwelt, obwohl jede Entwicklungsstufe jeder Art, vom Zweck für welchen diese Kreatur geschaffen wurde, beeinflusst und teilweise kontrolliert wird, genauso wie der FREIE WILLE des Menschen innerhalb der Grenzen seines vorgesehenen LEBENSPLANS kontrolliert ist.

     Die Angehörigen der Tierwelt folgen auf eine Weise den WEGEN DER WAHRHEIT, der SCHÖNHEIT und des DIENENS. Im allgemeinen existieren die meisten Parasiten, viele Insekten und ähnliche, weniger entwickelte Lebensformen, um dem WEG DER WAHRHEIT zu dienen, selbst wenn das durch sie gewonnene Wissen, zu ihrer eigenen Ausrottung führt. Die Leben der Vögel, Schmetterlinge und einiger anderer Tiere, welche durch ihre Lieblichkeit, den Anmut ihrer Bewegungen oder der Schönheit ihres Gesangs, direkt das menschliche Empfinden der Schönheit ansprechen, veranschaulichen sicherlich den WEG DER SCHÖNHEIT, während die oft innige Freundschaft und herzliche Beziehung zu den Nutztieren des Menschen, den WEG DES DIENENS darstellen.

     Es gibt jedoch keine unumstössliche Regel. Im Verlaufe der Entwicklung mögen einige vom einen WEG auf den anderen wechseln. Jedes Tier übt durch sein Leben eine Form des Dienens aus. Aus diesem Blickwinkel gesehen, sind alle von einer Art Schönheit erfüllt, selbst wenn es nur in der erstaunlichen Kompliziertheit eines Lebenszyklus ist, was den Menschen bis zu einem bestimmten Grad entlang des WEGES DER WAHRHEIT führen kann.

     Ihre Quelle liegt in der SCHULE, in der ERSTEN PROGRESSION. Dort ist ihr Heim, zu welchem sie nach dem Sterben zurückkehren. Die sich zeitweise dort aufhaltenden SUPERBEWUSSTEN-SELBST beschäftigen sich oft mit ihnen für Vergnügen und zur Förderung ihres Lernprozesses. Alles Leben, ob es nun die kurzlebige Existenz einer Schnake oder der treu geliebte Kumpane eines BEWUSSTEN-SELBST ist, kehrt zu dieser Quelle zurück, aber nicht immer auf dieselbe Art. Viele gehen heim zu dieser Quelle, um sich zu erneuern und auszuruhen. Diese sind von der EBENE DER ENTWICKLUNG DER MATERIE gesteuert, so dass ihre Veränderung mit der Entwicklungsgeschichte der Menschheit Schritt halten kann. Kreaturen, deren Leben oder Gewohnheiten die Welt verschönern, kehren für denselben Zweck zu dieser Quelle zurück. Sie werden jedoch von den EBENEN DER FORM, FARBE oder der MUSIK beeinflusst, welche ihre Evolution steuern. Wenn ihre Entwicklung sie in persönlichen Kontakt mit Menschen bringt, erreichen sie eine Art individueller Persönlichkeit und auf Grund dessen, wird ihre Rückkehr verschieden sein. Wenn sie in einem Erdenleben die Liebe und den Schutz eines BEWUSSTEN-SELBST gewonnen haben, in einem Menschen eine neue Wahrnehmung der Schönheit ermöglichten oder einem BEWUSSTEN-SELBST zu einem weiteren Schritt entlang des WEGES DER WAHRHEIT verhalfen, erreichen sie nach Abschluss dieses Lebens in der GEDANKENWELT ihre eigene, individuelle Form, geschaffen durch die Erinnerung des betroffenen BEWUSSTEN-SELBST. Sie bleiben in der GEDANKENWELT und sind von einer weiteren Rückkehr auf die Erde befreit. Wahrlich gibt es nichts das völlig verschwindet, sei es auf der Erde oder an irgendeinem Ort dieser Schöpfung, da alles infolge des Lebens oder der Anwesenheit auf Erden, auf eine Art sein Abbild in der GEDANKENWELT gewinnen kann, wo es deshalb Beständigkeit annimmt.

     Eine andere Quelle innerhalb der SCHULE sind die Erbeigenschaften. Wenn ein neues Leben oder KAPITEL auf Erden beginnt, und die Familie, in die ein BEWUSSTES-SELBST hineingeboren werden soll, bestimmt ist, werden aus dieser Quelle die spezifischen, für dieses Kapitel am besten geeigneten Eigenschaften gewählt, und diese Charakteristiken bilden den Anteil der Familienmerkmale, die ein BEWUSSTES-SELBST erhält. Die Art und Weise wie das BEWUSSTE-SELBST diese Eigenschaften in seinem Leben einsetzt und kontrolliert, bestimmt, ob diese nach dem Lebensende gestärkt oder geschwächt zu dieser Quelle zurückkehren. Diese Quellen dienen als vorbereitende Studie und Einführung in die kommende Arbeit des erwachsenen Daseins der, sich in der SCHULE aufhaltenden SUPERBEWUSSTEN-SELBST, wobei jedoch die SCHULE hauptsächlich auf Beobachtung beschränkt ist.

     Am Ende des ERSTEN WICHTIGEN KAPITELS wird den SUPERBEWUSSTEN-SELBST erlaubt die SCHULE zu verlassen. Dann weiten sich ihr Feld und die persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten unendlich aus. Dort werden Aktivitäten ausgeführt, die mit dem BEWUSSTEN-SELBST zusammenhängen. Zuerst wird das THEMA seines LEBENSBUCHES studiert und später übernehmen sie einen Anteil im Aufbau, den Anpassungen und Ergänzungen, die durch die Abweichungen ihrer eigenen BEWUSSTEN-SELBST notwendig wurden. Sie lernen auch alles über die THEMEN der anderen fünf BÜCHER ihrer GRUPPE und beobachten deren Fortschritt, um den allgemeinen Fortschritt zu unterstützen, und um die GRUPPE in eine Einheit zusammen zu schweissen. Manchmal bleibt eines der BEWUSSTEN-SELBST der GRUPPE in seinem Fortschritt den anderen gegenüber zurück. Dann entscheiden die EWIGEN-SCHUTZSELBST der GRUPPE, dass einer von ihnen, höchst wahrscheinlich der am meisten Fortgeschrittene, ein zusätzliches Leben auf sich nehmen soll, um dem Nachkömmling zu helfen. In diesem Fall ist die Zusammenarbeit des betroffenen SUPERBEWUSSTEN-SELBST unentbehrlich.

     Neben den Aktivitäten, die sich um das BEWUSSTE-SELBST handeln, kann das SUPERBEWUSSTE-SELBST, nachdem es aus der SCHULE kommt und zum Zweck des eigenen Fortschritts, in die sechs EBENEN der ZWEITEN PROGRESSION eintreten, wo es einen ersten Jahreskurs in jeder Richtung absolviert, um mindestens eine Wertschätzung und ein Verständnis aller sechs EBENEN zu gewinnen. Nach dem Studieren ihrer eigenen THEMEN entschliessen sie sich, in welchen EBENEN sie ihre Studien fortsetzen wollen, um einen vollen Studienabschluss zu erzielen.

     Wenn ein solcher 'Abschluss' in einer der sechs EBENEN erreicht wurde, ist das SUPERBEWUSSTE-SELBST fähig, die schöpferische Tätigkeit dieses errungenen Fachgebietes zu benutzen. Ein SUPERBEWUSSTES-INSPIRATIONSSELBST, dessen BEWUSSTES-SELBST auf Erden eine Frau ist, braucht im allgemeinen diese Tätigkeit für die unmittelbare Kreation, und diese schöpferische Arbeit der SUPERBEWUSSTEN-INSPIRATIONSSELBST ist eine weitere Quelle der GEDANKENWELT. Der Ursprung dieser Arbeit liegt in den EBENEN zu welchen sie gehören und ist demzufolge nicht in der SCHULE, sondern entweder in der EBENE der FORM, FARBE oder MUSIK des WEGES DER SCHÖNHEIT oder in der EBENE der MATHEMATIK, der ENTWICKLUNG DER MATERIE oder der ENTWICKLUNG DES SELBST des WEGES DER WAHRHEIT. Von der Quelle dieser Arbeiten beziehen die Menschen auf der Erde die Inspiration für ihre eigene kreative Arbeit. Indem der Bereich des Verstandes und des Herzens in der GEDANKENWELT vertauscht werden, wird das Gleichgewicht zwischen diesen beiden Bereichen aufrechterhalten.

     Man muss verstehen, dass die ursprünglichen kreativen Arbeiten der SUPERBEWUSSTEN-INSPIRATIONSSELBST nicht mit den selben Elementen geschaffen sind, wie die, welche der Mensch auf Erden verwendet, aber die irdische Kreation ist von der Arbeit an deren Quelle in der GEDANKENWELT inspiriert. Das folgende Beispiel mag dies vielleicht näher erläutern.

     Ein SUPERBEWUSSTES-INSPIRATIONSSELBST, das seinen Abschluss in der EBENE der MUSIK erreicht hat, erschuf ein Werk, das an der Quelle dieser EBENE existiert. Von dieser Quelle erhielt J.S. Bach seine Inspiration, die zur langsamen Bewegung seines Konzert für zwei Violinen in D-Moll führte. Das Werk dieses SUPERBEWUSSTEN-SELBST war Bachs Interpretation des Gedankenaustausches zwischen seinem EWIGEN-SCHUTZSELBST und seinem EWIGEN-INSPIRATIONSSELBST, die Bach aufgefangen und auf zauberhafte Art in seine Bewegung übersetzt hat. Vivaldi bezog ebenso Inspiration von diesem Werk in der GEDANKENWELT und verarbeitete diese in einer langsamen Bewegung für ein Konzert. Der Unterschied zwischen den beiden Kompositionen symbolisiert den Unterschied des Eindruckes, den das ursprüngliche Werk auf zwei verschiedene Persönlichkeiten gemacht hat.

     SUPERBEWUSSTE-SCHUTZSELBST des Bereiches des Herzens, deren BEWUSSTE-SELBST auf der Erde Männer sind, brauchen im allgemeinen das Wissen, das sie durch das Studium der EBENEN gewinnen, für ihre Arbeit in der AUSSENSEITE.

     Diese Arbeit besteht vorwiegend in der Hilfe für BEWUSSTE-SELBST, die infolge ihrer Abweichungen die SCHULE nicht erreichen konnten und deshalb nach dem Tod in der AUSSENSEITE wieder zu Bewusstsein kamen. Falls ein BEWUSSTES-SELBST hier aufwacht, ist sein eigenes SUPERBEWUSSTES-SELBST fähig ihm zu helfen, vorausgesetzt, dass es sein Erwachsensein erreicht hat. Bei jedem KAPITEL des BUCHES ist es nach dem Tod möglich, unabhängig vom Fortschritt eines BEWUSSTEN-SELBST, in der AUSSENSEITE zu erwachen, infolge dessen grosser Abweichung vom PLAN. Durch diese Arbeit des SUPERBEWUSSTEN-SELBST und des Austausch der Bereiche von Herz und Verstand, bleibt wiederum das Gleichgewicht erhalten.

     Das folgende Beispiel ist eine einfache Veranschaulichung, wie solche Hilfe von einem SUPERBEWUSSTEN-SELBST, im gegebenen Fall unter der Anwendung von Farben, gegeben werden kann.

  • Ich beobachtete in der AUSSENSEITE einen Mann, der sich im soeben vergangenen Leben erlaubte, das Anhäufen eines Vermögens als einziges wirkliches Interesse zu haben. Geld zu verdienen, muss natürlich nicht bedeuten, dass eine Person ernsthaft von ihrem PLAN abweicht, aber in diesem Leben war es die Ursache vieler vernachlässigter Gelegenheiten, die das KAPITEL hätten gestalten sollen. Er missbrauchte seinen Eigenwillen, um jegliche Neigungen und Gefühle zu ersticken, die zwischen ihn und die Anhäufung seines Reichtums kamen. Wie ich ihn dort sah, machte er aus sich ein Opfer finanzieller Probleme und Geschäftsrisiken. Jedoch bei näherer Betrachtung, schien er manchmal etwas anderes zu erahnen. Dann bemerkte ich ein SUPERBEWUSSTES-INSPIRATIONSSELBST, das danach trachtete, die Besessenheit des Mannes zu durchbrechen. Es versuchte eine Vision lebendiger, violetter und goldener Farben in das Blickfeld des Mannes zu bringen, die aus bleichem Schlüsselblümchengelb bis zum tiefsten Gold, in einem stetig strudelnden Reservoir von wechselndem Violett zusammengesetzt waren, was in dieser Umgebung nicht einfach zu sein schien. Ich bemerkte, wie die Aufmerksamkeit des Mannes erweckt wurde, und plötzlich verwandelten sich diese lebendigen Farben in eine Szene, die dieser Mann einmal in seinem Leben erlebt hatte, ein weites Moor, das sich von der Kante einer Klippe in die entfernt rollenden Hügel erstreckt, Hügel, überdeckt mit blühendem Heidekraut und mit goldigem Ginster erleuchtet. Sein Sinn beruhigte sich, als er in seiner Erinnerung bei dieser Szene weilte, und ich wusste, dass es für ihn eine spezielle Bedeutung hatte. Natürlich war ich enttäuscht zu merken, wie er bald wieder seiner alten Besessenheit erlag. Später erfuhr ich, dass er einen wertvollen Schritt vorwärts machen konnte, indem die Kraft seiner Begierde durch diese Erinnerung gebrochen wurde.
  • Auf diese Art entwickeln sich die SUPERBEWUSSTEN-SELBST auch auf dem WEG DES DIENENS, durch die Anwendung des, auf den EBENEN gewonnenen Wissens, entweder in direkter Schöpfung oder kreativer Arbeit in der AUSSENSEITE.

         Obwohl die direkte Schöpfung in der ZWEITEN PROGRESSION und die kreative Arbeit in der ERSTEN PROGRESSION ihre eigenen Tätigkeitsbereiche haben, sind diese zusammenhängend und miteinander im Einklang. Beide, das SUPERBEWUSSTE-SCHUTZSELBST und das SUPERBEWUSSTE-INSPIRATIONSSELBST bewegen sich nach dem Abschluss der SCHULE frei herum, von einer EBENE zur anderen, unabhängig vom WEG, dem sie selbst angehören. Ihre Arbeit ist vielseitig, und sie bewältigen sie in allen Dimensionen der GEDANKENWELT, mit Ausnahme der DUNKELHEIT. Aber dennoch kommen sie während ihrer Arbeit in der AUSSENSEITE mit der KRAFT DES BÖSEN in Berührung.

         So wie die EWIGEN-SELBST, sind SUPERBEWUSSTE-SCHUTZSELBST mit Angelegenheiten im Bereich des Herzens beschäftigt und die SUPERBEWUSSTEN-INSPIRATIONSSELBST mit Aufgaben im Bereiche des Verstandes. Sie mischen sich untereinander in Arbeit und Vergnügen, wobei sie viel voneinander lernen. Auch unter den SUPERBEWUSSTEN-SELBST ist das Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen dem SUPERBEWUSSTEN-SCHUTZPARTNERSELBST und seinem SUPERBEWUSSTEN-INSPIRATIONSPARTNERSELBST ausserordentlich stark. Jedoch treffen sich ihre BEWUSSTEN-SELBST auf Erden selten, normalerweise nur in ihren WICHTIGEN KAPITELN. SUPERBEWUSSTE-PARTNERSELBST sind in der GEDANKENWELT oft zusammen in Arbeit und Kameradschaft, da ihre Interessen ergänzend sind. Das Vorgehen bei Tätigkeiten ist in der GEDANKENWELT immer von EWIGEN-SELBST gesteuert, und untersteht den Regeln und der Direktion von Azrael und Arrantees. Jedoch die Ausführung liegt, wenn immer möglich, bei den SUPERBEWUSSTEN-SELBST, die dadurch ihre eigene Reife erreichen.


    Die Lehre Lehre, Inhalt: Die Überbringerin Einführung, Teil 1 Teil 2 Teil 3 Zusammenfassung, Kapitel 1 Kapitel 2 Kapitel 3 Kapitel 4 Kapitel 5 Kapitel 6 Kapitel 7 Kapitel 8 Kapitel 9 Kapitel 10 Ergänzung, Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4 Teil 5 Schlussfolgerung


    Kapitel 4

    Kapitel 6

    Lehre, Inhalt


    New Zealand SPIRIT WRITINGS
    www.spiritwritings.co.nz
    nz.spiritwritings@gmail.com